Navigationsweiche Anfang

Navigationsweiche Ende

Aktuelles

  • Zoom Sprechstunde
    Wir haben für Montag, den 08.06., von 12:00 - 14:00 Uhr ein Zoom Meeting für unsere Sprechstunde... [mehr]
zum Archiv ->

Hochschulgremien

Auf dieser Seite wollen wir im starken Maße die Entscheidungshierachie, Gremienhierachie und deren Aufgaben und Tätigkeiten vorstellen.

Der Hochschulrat

Der Hochschulrat besteht aus sechs Mitglieder und wird alle fünf Jahre neu konstituiert. Er ist das höchste Gremium an der Universität.

Die sechs Mitglieder des Hochschulrats, die für fünf Jahre berufen werden, haben weit reichende Befugnisse: Der Rat besitzt eine unmittelbare strategische Funktion für die künftige Entwicklung der Hochschule und ihm obliegt die Aufsicht über das durch die Hochschulleitung erledigte operative Geschäft. Schließlich nimmt er Impulse aus Wirtschaft und Gesellschaft auf und vermittelt das erforderliche Beratungswissen für die Entscheidungen der Hochschulleitung.

Der Rat wählt die Mitglieder der Hochschulleitung, muss dem Hochschulentwicklungsplan und dem Wirtschaftsplan zustimmen, nimmt Stellung zu Rechenschafts- und Evaluationsberichten sowie Angelegenheiten der Forschung, Kunst, Lehre und des Studiums.

Wie ihr gelesen habt, ist der Hochschulrat quasi die entscheidungsmächtigste Einrichtung an der Universität. Hier soll auf den Begriff der "unternehmerischen Hochschultätigkeit" hingewiesen werden, der so nicht im Geiste einer Universität jemals gedacht war. Es bedeutet im Klartext, wirtschaftet ein Lehrstuhl nicht ausreichend im Sinne des Hochschulrates, dann kann dieser abgeschafft werden. Dem Hochschulrat untergeordnet ist die Hochschulleitung, die besteht aus dem Rektor, dem Kanzler und den drei Prorektoren.

Der Rektor

Unser Rektor, derzeit Prof. Dr. Lambert T. Koch, übt sich neben seiner repräsentativen Tätigkeit, auch die Ausrichtung der Lehre und Forschung der Universität Wuppertal im Rahmen des Hochschulfreihheitsgesetzes und des Hochschulrates.

Der Kanzler

Unser Kanzler heißt Dr. Roland Kischkel. Den Kanzler bezeichnet man als die "2. Hand" des Rektors.

Die Prorektoren I, II, III und IV

Prorektor I ist verantwortlich für das Studium und Lehre.Prorektor II organisiert den Bereich Forschung, Drittmittel und Graduiertenförderung.Prorektorin III sorgt sich um Finanzen, Planung und Information.Prorektorin IV kümmert sich um Internationales und Diversität.

Der Senat

Der Senat ist besteht aus ProfessorenInnen, akademischen und nicht akademischen MitarbeiterInnen und Studierenden. Dieses Gremium befasst sich mit vielen Aufgaben, segnet u.a. die Entscheidungen des Hochschulrates und ggf. der Hochschulleitung ab. In Abhängigkeit von der Entwicklung im Hochschulrat und in der Hochschulleitung organisiert das Dekanat ihren Fachbereich.

Das Dekanat

Es besteht aus dem Dekan, z.Z. Prof. Dr. Peter Imbusch, der Prodekanin apl. Prof. Dr. Gertrud Oelerich und dem Studiendekan Herrn Torsten Kleine. Er verwaltet das Finanz- und Personalwesen der Fakultät, unterschreibt Habilitations- und Promotionsurkunden und ist Ansprechpartner bei Schwierigkeiten im Studium. Es ist das Gremium mit den höchsten Entscheidungsbefugnissen einer jeden Fakultät.

Der Fakultätsrat

Dieses höchste Gremium der Fakultät wird ebenso durch ProfessorInnen, akademische und nicht-akademische MitarbeiterInnen und Studierende vertreten. Dieser wird alle zwei Jahre neu gewählt. Interessant ist die Macht der Personalentscheidung in diesem Gremium. Sollte die Hochschulleitung keine Einwände haben, so kann dieser alleine über die Personalentwicklung entscheiden.

zuletzt bearbeitet am: 26.11.2019